Land(auf)Schwung

Aktuelles

Verlängerung Land(auf)Schwung bis Ende 2019

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat das Modelllvorhaben bis Ende 2019 verlängert und das Regionalbudget mit zusätzlichen 750.000 € aufgestockt. 

Der Bundeslandwirtschaftsminister begründete diesen Schritt mit einer positiven Zwischenbilanz zur Hälfte des Förderzeitraums, dem großen Engagement der Regionen und vor allem der Dringlichkeit, die Entwicklung der Ländlichen Räume zu stärken.

Neue Förderanträge können jederzeit eingereicht werden!

Beachten Sie auch die thematische Erweiterung, die im Rahmen des Verlängerungskonzeptes vorgenommen wurde. 

Nachhaltige Nahversorgung im Landkreis Greiz – Die Regioküchen

Die Verarbeitung und Haltbarmachung regionaler Produkte vor Ort erfüllt eine wichtige Funktion: Lokale Unternehmen fördern die regionale Wertschöpfung und leisten einen Beitrag zur Sicherung der Daseinsvorsorge. Auf diese Weise werden Wirtschaftskreisläufe in der Region gestärkt und die Schaffung von Arbeitsplätzen angeregt. Der Film zeigt drei Beispiele: Die Regioküchen in Altgernsdorf, Braunichswalde und Müchenbernsdorf – alle durch das Modellvorhaben Land(auf)Schwung unterstützt. Durch eine enge Kooperation und Vernetzung mit regionalen Partnern bieten die dargestellten Projekte eine alternative Essensversorgung an, die auf regional produzierten Lebensmitteln basiert. Dadurch werden kurze Wege und transparente Zulieferketten garantiert und eine nachhaltige Wirtschaft in der Region aufgebaut.

Die Revitalisierung historischer Hofanlagen - Kurzdokumentation zur aktuellen Situation im Landkreis Greiz!

Der demographische Wandel und die zunehmende Landflucht stellen ländliche Regionen vor große Herausforderungen. Die Wiederbelebung historischer Vierseithöfe, die die Kulturlandschaft im Landkreis Greiz prägen, kann diesem Trend etwas entgegensetzen. Durch die gezielte Vermarktung und öffentliche Förderung kreativer, vielfältiger Nutzungsformen wird historische Bausubstanz neu belebt. Das erhöht die Attraktivität des ländlichen Raumes und kann jungen Menschen eine wirtschaftliche Perspektive bieten. Gefragt sind innovative Konzepte und Ideen. Verwirklichen auch Sie Ihre Vorstellungen und tragen Sie dazu bei, Ihre Heimatregion attraktiv zu gestalten.

Regional genießen mit der Regiokiste - neuer Werbeclip!

Die Regiokiste ist eine Initiative der Erzeuger- & Verbrauchergemeinschaft Gera - Greiz e.V. und wird durch das Modellvorhaben Land(auf)Schwung unterstützt. Sie liefert frei Haus regionale Produkte, wie: frisches Gemüse, Kräuter, Wurst, Käse, Milch, Eier, Brot und Honig. Im Vermarktungskonzept stehen die Nachhaltigkeit von Ressourcen, der respektvolle Umgang mit Tieren, die Förderung von regionalen Landwirtschaftskreisläufen und die transparente Darstellung von Wertschöpfungsketten im Mittelpunkt. Geliefert wird in die Regionen Jena, Altenburg, Schmölln, Crimmitschau, Werdau, Zwickau, Gera, Greiz, Reichenbach, Zeulenroda und Hermsdorf.

Regionale Erzeugerkonferenz am 07.09.2016

Zur ersten „Erzeugerkonferenz regionaler Produkte“ in Langenwetzendorf präsentierte sich auch das Förderprogramm „Land(auf)Schwung“. Neben zahlreichen regionalen Erzeugern zählte die neugegründete Ökomarktgemeinschaft Thüringen/Sachsen mbH zu den Teilnehmern der Konferenz. Landrätin Martina Schweinsburg sprach das Grußwort und betonte die Notwendigkeit eines konstruktiven Miteinanders von konventioneller und ökologischer Landwirtschaft. Als Gastexperte gab Heiner Sindel vom Bundesverband der Regionalbewegung e.V. einen lebendigen Einblick über Chancen und aktuelle Herausforderungen zur Bewahrung regionaler Vielfalt sowie ländlicher Produktions- und Marketingstrukturen. Die Konferenz wurde abgerundet durch ein interessantes Exkursionsprogramm, u.a. zur Mosterei Langenwolschendorf – ebenfalls ein Förderprojekt im Rahmen von Land(auf)Schwung.

Projekt „e-Mobilität“ - Der Wagen rollt!

Mit dem Pilotprojekt „e-Mobilität“ wird eine flexible Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs angestrebt. Der Projektträger verfügt auf seinem Betriebsgelände über eine leistungsfähige Solaranlage. Die gewonnene Energie wird z.T. für die Aufladung der Fahrzeug-Akkus genutzt. Als Nutzungsmodelle sind sowohl die Vermietung für Selbstfahrer als auch das Rufbusprinzip vorgesehen. Interessierte Personen können sich hierfür als Fahrer oder Koordinatoren im Ehrenamt zur Verfügung stellen und Einsatzzeiten melden.

Ökomarktgemeinschaft Thüringen/Sachsen – Start erfolgt!

Die Ökomarktgemeinschaft Thüringen/Sachsen ist ins Großhandelsgeschehen gestartet. Damit ist eine professionelle Vermarktungsplattform für die Produkte regionaler Erzeuger entstanden. Als Basis wird ein historischer Vierseithof in Braunichswalde genutzt. Dank der Landaufschwung-Förderung konnten die hierfür notwendigen Investitionen in die Tat umgesetzt werden. Sehen Sie hier den Kurzfilm:

„Vom Feld zum Gaumen“ – erste Etappe geschafft!

Mit der Errichtung einer Mosterei wurde die erste Projektetappe abgeschlossen. In dem ehemaligen Heizhaus in Langenwolschendorf entsteht eine Stätte des Erlebens und Mitmachens. Regionale Wertschöpfung und Produktkreisläufe werden an einem Ort nachvollziehbar gestaltet. Hier der Film zur Einweihung der Mostanlage: